Dehoga Bundesverband - Logo Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info@dehoga.de, www.dehoga.de
Bereich:
7% Mehrwertsteuer für Hotellerie und Gastronomie
 
Aktionen in Bayern
Bayern

7. September 2009


Gillamoos in Abensberg

Auch am 7. September demonstrierten Hoteliers und Gastronomen aus ganz Bayern für ihre Forderung nach einem reduzierten Mehrwertsteuersatz für Hotellerie und Gastronomie. Schauplätze waren diesmal das Gillamoos in Abensberg und der Lederer-Biergarten in Nürnberg. Bereits seit dem 7. April fanden jeden Monat – jeweils am 7. des Monats – an verschiedenen Orten Protestaktionen statt.

Den Auftritt zahlreicher Politiker verschiedener Parteien beim Gillamoos im niederbayerischen Abensberg nutzte der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern, um mit Protestplakaten und persönlichen Gesprächen der Forderung Nachdruck zu verleihen. Sämtliche Zelte auf einem der wichtigsten bayerischen Volksfeste waren mit Pro-7-Prozent-Plakaten geschmückt. Auf offene Ohren stießen die Gastronomen– wie in der Vergangenheit auch schon – bei CSU, FDP und Grünen, die die Forderung unterstützen. Einzig Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) sah sich im Bierzelt nicht nur mit zahlreichen Pro-7-Prozent-Plakaten, sondern auch mit diskutierenden Gastronomen konfrontiert. Sowohl der damalige Präsident Siegfried Gallus als auch der oberpfälzer Bezirksvorsitzende Robert Drechsel konnten allerdings an seiner ablehnenden Haltung wenig ändern.

HIER zur Bildergalerie

HIER zum Landesverband Bayern


„Pro 7% Sommerfest“ der fränkischen Bezirke

Auch das Grillfest in Franken stand unter dem Motto „PRO 7%“Am Nachmittag zeigte der BHG bei einem Sommer-Grillfest der drei fränkischen Bezirksverbände im Biergarten der Lederer Kulturbrauerei noch einmal die rote 7-Prozent-Flagge. Sowohl die Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, Dagmar Wöhrl, als auch die Vorsitzende des Tourismusausschusses, Marlene Mortler, betonten dabei ihre Unterstützung für die berechtigte Forderung der Branche. „Wenn man es mit Hotellerie und Gastronomie ernst meint, muss man die Mehrwertsteuer reduzieren“, sagte beispielsweise Marlene Mortler. Rund 300 Gastronomen aus ganz Franken zollten dafür kräftigen Applaus.

HIER zur Bildergalerie

 

7. August 2009

Unter dem Motto Gemeinsam für sieben statt 19 Prozent Mehrwertsteuer im Gastgewerbe informierten Hoteliers und Gastronomen der Kreisstelle Bertechsgadener Land mit Freibier und 7%-Brezen über die derzeit nicht gegebene Chancengleichheit in Europa.

 

7. Juli 2009

          

"Gemeinsam für 7 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer im Gastgewerbe" - unter diesem Motto führte der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband gleich drei Aktionen durch.

Auf dem höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze, bekräftige BHG-Präsident Siegfried Gallus die Forderung nach einem ermäßigten Mehrwertsteuersatz für Deutschlands Gastronomen und machte die Ungleichbehandlung zum Österreichischem Nachbarn deutlich. Unterstützung erhielt er dabei vom Bayerischen WIrtschaftsminister Martin Zeil (FDP).

In Bad Kissingen gingen Gastwirte für ihr Anliegen auf die Straße. Rund 500 Hoteliers und Gastronomen aus Franken, Hessen und Thüringen demonstrierten in der Fußgängerzone, unter Ihnen BHG-Präsidiumsmitglied Thomas Domani.

Am Abend fand eine Podiumsdiskussion in Neumarkt in der Oberpfalz mit dem Slogan "Offene Pforten für 7 Prozent".

Münchens Innenstadtwirte offerierten einen Tag lang mindestens ein Gericht mit nur 7 Prozent Mehrwertsteuer.

  • Zugspitze - HIER zur Bildergalerie
  • Bad Kissingen - HIER zur Bildergalerie
  • Neumarkt - HIER in Kürze zur Bildergalerie

 

7. Juni 2009

Am 7. Juni demonstrierten Hoteliers und Gastronomen in ganz Bayern für Chancengleichheit in Europa. Der Schwerpunkt des Aktionstages lag diesmal jedoch in den Betrieben, um so die Gäste auf die wettbewerbsverzerrende Situation im deutschen Gastgewerbe aufmerksam zu machen.

Der Aktionstag selbst war sehr unterschiedlich gestaltet. So hatte beispielsweise der Hotel-Gasthof „Am Schloss“ in Pilsach unter dem Motto „Wir reißen uns die Haxen aus für 7%“ Schweinshaxen für 7,77 Euro im Angebot und das Nürnberger Bratwurst-Röslein bot neben Gerichten auf der Tageskarte für 7,77 Euro Tafelwasser, Espresso und Cappuccino für 77 Cent an.

Doch auch die Hotellerie machte mit. So legte beispielsweise das Nürnberger Park Inn die Zimmerrate auf 70 Euro pro Zimmer und Nacht inklusive Frühstück fest, egal ob dieses als Einzel- oder Doppelzimmer belegt wurde. In Amberg bot das Allee Parkhotel Maximilian ein spezielles Frühstücksbuffet für 7,77 Euro an und in Spiegelau schenkte das Landhotel Tannenhof 77 Liter Freibier aus.

Auch in Ramsau bei Berchtesgaden beteiligte sich ein gesamtes Ausflugsgebiet an dem Aktionstag. Im Gebiet Hintersee/Zauberwald wurden unter dem Motto „Kommunikation mit dem Gast“ zahlreiche Gäste zum Aktionspreis von 7,77 Euro verköstigt und über das dringendste Branchenanliegen informiert - die Reduzierung der Mehrwertsteuer im Gastgewerbe.

HIER zur Bildergalerie

 

7. Mai 2009

Über 3.500 Hoteliers und Gastronomen demonstrierten an vier grenznahen Standorten in Bayern für Chancengleichheit im europäischen Gastgewerbe. Unter dem Motto Sieben statt 19 Prozent Mehrwertsteuer auf Gastfreundschaft waren die Veranstaltungen in Oberstdorf, Passau, Prien und Waldsassen Bestandteil eines bundesweiten Aktionstages.

Hintergrund ist die auf Veranlassung Bayerns gestartete Bundesratsinitiative am 15. Mai mit dem Ziel der Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für das Gastgewerbe.

Während in Oberstdorf Schellen lautstark die Forderungen der Branche unterstrichen, heizten in Prien am Chiemsee Goaßlschnalzer und Blasmusik den Teilnehmern ein. In Passau demonstrierten Berufsschulklassen in Kochuniform und in Waldsassen machten Fallschirmabsprünge und einen Motorradkorso auf die eklatante Wettbewerbsverzerrung aufmerksam. Dazu gab es in allen Orten eigens gebackene 7-Prozent-Brezn.

  • Oberstdorf/Schwaben - HIER zur Bildergalerie

  • Passau/Niederbayern - HIER zur Bildergalerie

  • Prien am Chiemsee/Oberbayern - HIER zur Bildergalerie - HIER zum Video
  • Waldsassen/Oberpfalz - HIER zur Bildergalerie

  • HIER zum Landesverband Bayern
Druckvorschau öffnen
www.ProSiebenProzent.de
7% Mehrwertsteuer für Hotellerie und Gastronomie sind das beste Rezept für Wachstum und Beschäftigung.
Ernst Fischer, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes
Ich bin pro 7 Prozent:
Was mit 19-7 %
Alphons Maas, Das Waldhaus Winterberg

© DEHOGA 2009
https://www.prosiebenprozent.de/aktionen/bayern/aktionen-in-bayern.html